1. Politik-Forum.ch - Das grösste interaktive Politik-Forum der Schweiz!
  2. Politik-Forum.ch - Über 3.400 Politikinteressierte Benutzer
  3. Politik-Forum.ch - Über 6.600 Themen und 304.200 Beiträge

<< Vorheriges Thema | Nächstes Thema >>

Finanzierungsplan - Baufinanzierung

Ein Finanzierungsplan ist vor der Realisierung eines Bauvorhabens unabdingbar. Er beinhaltet ausführliche und korrekte Angaben zu sämtlichen Erwerbs- und Produktionskosten, die für den Neubau notwendig sind. Weitere Komponenten sind die Auflistung sämtlicher dafür zur Verfügung stehender Mittel aus dem Fremd- und dem Eigenkapital.


Werden von der Summe der im Finanzierungsplan angegebenen Kosten die Anteile der Eigenmittel subtrahiert, so spricht man von einer so genannten Haushaltsrechnung.

Ein Finanzierungsplan ist deshalb bei jedem Bauvorhaben von äusserster Wichtigkeit, weil erst damit die künftig anfallenden Kosten für den Bauherrn überschaubar werden und er sich in der Folge damit auseinandersetzen kann, ob der dazu in der Lage ist, zum Beispiel die monatlichen Tilgungsrückzahlungen eines Kredites regelmässig zu leisten. Die prinzipielle Aufgabe von einem Finanzierungsplan ist demnach das Ermöglichen einer langfristigen finanziellen Kalkulation.

Im Finanzierungsplan darf auch auf die Bewirtschaftungskosten usw. nicht vergessen werden. Bei diesen finanziellen Posten handelt es sich zum Beispiel um die Grundsteuer oder das während der Bauzeit benötigte Wirtschaftsgeld eines Haushaltes.

Beim Finanzierungsplan muss überdies beachtet werden, dass sich die finanziellen Belastungen für den Bauherrn über die gesamte Laufzeit betrachtet verändern können. Wenn etwa ein variables Darlehen zur Baufinanzierung herangezogen wird, so bleiben die regelmässigen Ratenzahlungen nicht konstant, sondern sie sind vielmehr abhängig von den jeweils aktuellen Entwicklungen auf dem Zinsmarkt. Aus diesem Grund wird bei einem Finanzierungsplan empfohlen, prinzipiell von einem 6,5 prozentigem Nominalzinssatz auszugehen.

Relativ unsichere Geldquellen wie voraussichtliche Einkünfte aus Überstunden sollten bei einem Finanzierungsplan nicht berücksichtigt werden. Des Weiteren ist immer von den maximalen Kosten auszugehen, um einen gewissen Spielraum beizubehalten.

<< Vorheriges Thema | Nächstes Thema >>

Ähnliche Artikel

Fremdkapital - Baufinanzierung
Eine Baufinanzierung setzt sich in der Regel aus dem Eigenkapital des Bauherrn sowie auch aus Fremdkapital zusammen. Bei Fremdkapital handelt es sich um frem...

Säule 3a - Baufinanzierung
In der Schweiz wurde ein auf drei Säulen aufgeteiltes Vorsorgesystem etabliert. Das Ziel dieser Massnahme ist, eine flexible und sichere Versorgung der Bevöl...

Baukredit
Als Baukredit wird ein Kontokorrentkredit bezeichnet, der durch ein Grundpfandrecht sichergestellt wird. Der Baukredit dient dem Bauherren zur Finanzierung e...

Baukreditzinsen - Baufinanzierung
Für die Finanzierung von Bauvorhaben spielen die Baukreditzinsen, oder auch Hypothekenzinsen, die wichtigste Rolle. Sie setzen sich nämlich aus sämtlichen de...