1. Politik-Forum.ch - Das grösste interaktive Politik-Forum der Schweiz!
  2. Politik-Forum.ch - Über 3.400 Politikinteressierte Benutzer
  3. Politik-Forum.ch - Über 6.600 Themen und 304.200 Beiträge

<< Vorheriges Thema | Nächstes Thema >>

Familiendarlehen - Baufinanzierung

Im Gegensatz zu einem herkömmlichen Darlehen stellt ein sogenanntes Familiendarlehen ein von verwandten oder bekannten Privatpersonen gewährtes Darlehen dar.


Das Familiendarlehen wird im Rahmen einer Baufinanzierung insbesondere dann in Anspruch genommen, wenn der Bauherr die von den kreditgebenden Institutionen geforderte Eigenkapitalsquote von zumindest rund zwanzig Prozent nicht aufwenden kann. Daneben kann dieses Darlehen aber auch aus anderen Gründen beansprucht und gewährt werden. Für viele spielt zum Beispiel das besondere interfamiliäre Verhältnis eine große Rolle, weshalb ein Familiendarlehen bevorzugt wird.

Die Basis von einem Familiendarlehen ist vordergründig das innerfamiliäre Vertrauensverhältnis. So ist zum Beispiel nicht nur die Höhe des Darlehens, sondern auch der vereinbarte Zinssatz lediglich von den beiden Vertragsparteien – also dem privaten Kreditnehmer und dem privaten Kreditgeber – abhängig.

Ein Familiendarlehen erhalten in der Regel künftige Erben von ihren Eltern oder von anderen Verwandten, von denen ein Erbe erwartet wird. In diesem Sinne kann ein Familiendarlehen auch als verfrüht ausgezahltes Erbe gelten. Aber auch in dieser Hinsicht gibt es keine einschränkenden Voraussetzungen und prinzipiell kann jeder einem Familienangehörigen oder einem persönlichen Freund ein Darlehen gewähren.

Wie bei jedem anderen Darlehen auch, sollte ebenso beim Familiendarlehen ein verbindlicher Vertrag zum Abschluss gebracht werden. In diesem schriftlichen Darlehensvertrag sollten mindestens die Höhe des gewährten Darlehens, die Tilgungsart dieser Darlehensform sowie der Zinssatz festgelegt werden. Es besteht aber die Möglichkeit, auch zinslose Familiendarlehen zu gewähren.

Ein solches Darlehen wird von den Banken nicht dem Eigenkapital zugerechnet, sondern dem Fremdkapital. Folglich ist ein solches Darlehen immer ein Fremddarlehen.

<< Vorheriges Thema | Nächstes Thema >>

Ähnliche Artikel