1. Politik-Forum.ch - Das grösste interaktive Politik-Forum der Schweiz!
  2. Politik-Forum.ch - Über 3.400 Politikinteressierte Benutzer
  3. Politik-Forum.ch - Über 6.600 Themen und 304.200 Beiträge

<< Vorheriges Thema | Nächstes Thema >>

Glasflächen beim Hausbau

Im Sinne einer modernen Architektur findet Glas heute besonders grossen Einsatz beim Hausbau. Es geht darum, das Licht optimal zu nutzen und eine helle, freundliche Wohnatmosphäre zu schaffen. Gleichzeitig will man sich der Natur öffnen, für klare und offene Strukturen sorgen. Dazu nutzt modernes Design vor allem Glasflächen beim Hausbau.


Verbindungen zwischen innen und aussen
Glasflächen prägen vor allem auch die Optik eines Hauses, egal ob es sich dabei um Fenster, Türen oder Wintergärten handelt. Grosse, moderne Glasflächen können den Blick nach aussen öffnen, klassisch-schlichte halten das Innere eher etwas verborgener: Möglichkeiten gibt es dabei unzählige, ein Bauherr kann diese ausschöpfen und seine persönlichen, individuellen Wünsche kreativ und gestalterisch umsetzen. Dabei muss auch bedacht werden, dass Glasflächen Verbindungen zwischen innen und aussen sind und nicht nur für eine helle Atmosphäre und Licht durchflutete Räume sorgen, sondern auch Schutz vor Lärm, Unwetter, ungebetenen Beobachtern und Kälte bieten sollen.

Glasflächen kosten Wärme
Dementsprechend gibt es hier etwas Wesentliches zu beachten, schliesslich kosten grosse Glasflächen auch Wärme und somit mehr Geld und zwar aus folgendem Grund: Glas verfügt über eine bedeutend schlechtere Wärmeisolierung als herkömmliche Wandbaustoffe. So erreichen Aussenwände mit herkömmlichen Baustoffen – um ein Beispiel anzuführen – einen k-Wert von 0,3 bis 0,35. Glasflächen besitzen im Vergleich einen k-Wert zwischen 1,1 und 1,5, was bedeutet, dass sich bis zu drei bis fünf Mal schlechter isolieren. Allerdings kann man Glas auch als eine Möglichkeit zur Wärmegewinnung nutzen, was jedoch eine sehr genaue und auf das jeweilige Objekt angepasste Planung erfordert.

Moderne Fenstersysteme verfügen zwar über bessere Dämmeigenschaften als früher, dennoch sollte man bei Glasflächen an die lückenlose Dämmung denken: So ist die Grundvoraussetzung für einen optimalen Wärmeschutz das perfekte Zusammenspiel von Verglasung, Dichtung und Rahmen. Hinsichtlich der Herstellung und Entwicklung von einzelnen Fensterkomponenten hat sich vor allem innerhalb der letzten Jahre einiges getan: Ein einfaches Fensterglas zählt mittlerweile längst zur Vergangenheit, was wohl auch mit dem Trend zum erhöhten Einsatz von Glasflächen beim modernen Hausbau zu tun hat. So verwendet man heute in den meisten Fällen beim Hausbau ein 2-Scheiben-Wärmeschutzglas, das seine guten Dämmmerkmale aus speziellen konstruktiven Finessen wie einer nicht sichtbaren Silberbedampfung auf der Aussenseite der innen liegenden Scheibe bezieht. Zudem erzielen Rahmenkonstruktionen aus Kunststoff oder Holz die höchsten Dämmwerte.

Glasflächen und Raumfunktionen
Allerdings gilt es bei der Planung auch zu berücksichtigen, die Raumfunktionen im Zusammenhang mit der Belichtung von Räumen abzustimmen. So kann es für ausgesprochene Morgenmenschen durchaus erwünscht sein, morgens von der im Osten aufgehenden Sonne geweckt zu werden. Nachmittags und am frühen Abend macht die im Westen stehende Sonne vor allem das Wohnzimmer sehr attraktiv, Arbeitsräume sollten am besten durch Glasflächen, die Richtung Norden weisen, gleichmässig mit Licht versorgt werden. Ausserdem sollte vor allem darauf geachtet werden, dass die Sonne – besonders in der kalten Jahreszeit – in die Tiefe der Räumlichkeiten eindringen kann. Im Sommer sollte man allerdings darauf achten, die hoch stehende Sonne von den Glasflächen tunlichst fernzuhalten, um ein Überhitzen der Wohnräume zu vermeiden.

Gesetzliche Bestimmungen
Wie bereits festgehalten, gewinnt Glas in der modernen Architektur immer mehr an Bedeutung, doch hier gilt es zu berücksichtigen, dass Glas als Baustoff nicht immer die Anforderungen gesetzlicher Bestimmungen erfüllt. So stellt der anhaltende Trend zum transparenten Bauen mit Glasflächen Planungsbüros, Architekten und ausführende Betriebe immer öfter vor die Anforderung, Aufgaben im Zusammenhang mit dem Brandschutz mit Hilfe von Glas zu lösen. Hierbei muss der Baustoff Glas mit anderen Baustoffen gleichwertig und vergleichbar sein, da bei den Verordnungen keine Rücksicht auf den verwendeten Baustoff nimmt, es geht nur darum, das Schutzziel zu erreichen.

Beachtet man all diese Aspekte – sei es Wärmdämmung, Ausrichtung der Räumlichkeiten, Brandschutzverordnung – wird man mit Glasflächen allerdings viel Freude haben, schliesslich sorgen diese für eine offene, helle und freundliche Atmosphäre im Haus, in der man sich entspannen und erholen kann.


<< Vorheriges Thema | Nächstes Thema >>

Ähnliche Artikel

Moderne Architektur beim Hausbau


Moderne Architektur beim Hausbau