1. Politik-Forum.ch - Das grösste interaktive Politik-Forum der Schweiz!
  2. Politik-Forum.ch - Über 3.400 Politikinteressierte Benutzer
  3. Politik-Forum.ch - Über 6.600 Themen und 304.200 Beiträge

<< Vorheriges Thema | Nächstes Thema >>

Dezentrale Klimaanlage

Wenn man ein Haus baut und dabei auch an eine Klimaanlage als mechanische Lüftung denkt, hat man zwei verschiedene Möglichkeiten: Eine zentrale oder eine dezentrale Klimaanlage. Die zentrale Klimaanlage versorgt das ganze Haus, also sämtliche vorhandenen Räume, und sollte vorab schon eingeplant werden, da zahlreiche Luftkanäle verlegt werden müssen. Die dezentrale Anlage hingegen ist nur für die Versorgung eines einzigen Raumes gedacht, sie kann also auch zu einem späteren Zeitpunkt, auch nach Bauabschluss, integriert werden.


Genauso wie die zentrale Variante kann auch eine dezentrale Klimaanlage in eine Nur-Luft-Anlage oder in eine kombinierte Luft- / Wasser-Anlage unterteilt werden. Während die reine Luft-Anlage nur für sehr kleine Räume und eher selten möglich ist, gilt die kombinierte Variante als Standard. Diese ging aus einem ursprünglich in Asien häufig verwendeten Fenster-Kühlaggregat hervor, welches zusätzlich mit einer Heizungs- und Entfeuchtungsfunktion versehen wurde.

Eine dezentrale Klimaanlage erfüllt also die Funktionen der thermodynamischen Luftbehandlung direkt im zu versorgenden Raum, dazu zählen die Lufttemperierung, die Be- und Entfeuchtung, die Luftfilterung und die Luftförderung. Normalerweise werden diese Varianten in der Brüstung oder „Unter Flur“ eingebaut.
Diese Art der Anbringung und Versorgung kann aber leider auch einige Probleme nach sich ziehen, zumal der Standort an den Raum gebunden ist. Außerdem kann eine dezentrale Klimaanlage nur in Räumen angebracht werden, die in der Nähe der Hausfassade sind. Räume im Hauskern sind hierfür nicht geeignet. So ist es also möglich, dass eine dezentrale Anlage nicht nur mit sehr schadstoffhaltiger Luft arbeiten muss, unter Umständen wird auch die aus dem Raum entlassene, bereits verbrauchte, Fortluft erneut angesaugt. Des Weiteren können Straßenlärm und Ventilatorengeräusche unangenehm auffallen, auch schlecht geschützte Filter (Regen, Nässe) sind fehleranfällig. Die Energieeffizienz ist mit einer zentralen Anlage nicht zu vergleichen.

Es gibt aber auch schon eine Hybrid-Form, die eine dezentrale Klimaanlage mit einer zentralen Anlage kombiniert: So wird die verbrauchte Abluft mehrerer Anlagen in einem Gebäude gesammelt und gemeinsam über einen Fortluftablass am Dach ins Freie entsorgt.


<< Vorheriges Thema | Nächstes Thema >>

Ähnliche Artikel

Die Klimaanlage
Eine kontrollierte Wohnraumlüftung kann nur mittels einer mechanischen Lüftung erfolgen. Eine freie Lüftung, wie etwa das Öffnen von Fenstern, ist hierfür un...

Zentrale Klimaanlage
Wer sich mit dem Kauf einer Klimaanlage beschäftigt, muss sich zunächst entscheiden, ob man eine dezentrale oder zentrale Klimaanlage erwerben möchte. Die de...

Passivhaus
Ein Passivhaus ist die Weiterentwicklung des Niedrigenergiehauses, es benötigt etwa 80 Prozent weniger Heizenergie als ein Niedrigenergiehaus. In Passivhäuse...

Kontroll. Wohnraumlüftung
Unter dem Begriff Wohnraumlüftung versteht man den Austausch von Luft in einem Gebäude. Dabei unterscheidet man zwischen der freien und die mechanischen Lüft...

Lüftungsanlagen
Bei Lüftungsanlagen handelt es sich um eine Form der mechanischen Lüftung, welche eine Einrichtung wie Wohn- oder Betriebsräume mit frischer Außenluft versor...

Kanalisation
Für die Abwasserableitung bedient man sich in der Regel eines öffentlichen Kanalnetzes, der so genannten Kanalisation. Jedes Gebäude besitzt dabei eine eigen...

Zentrale Klimaanlage
Wer sich mit dem Kauf einer Klimaanlage beschäftigt, muss sich zunächst entscheiden, ob man eine dezentrale oder zentrale Klimaanlage erwerben möchte. Die de...

Heizen im Wärmeverbund
Für Einfamilienhäuser werden immer höhere Anforderungen von der Energieeinsparverordnung (ENEV) an Wärmeverluste und Luftdichtheit gestellt. Das bedeutet: je...

Lüftungs und Klimatechnik
Das HAUSBAU-FORUM stellt Ihnen nicht nur jene Themen vor, die mit dem Hausbau selbst in Zusammenhang stehen, sondern auch mit dem Bereich der Lüftungstechnik...

Passivhaus
Ein Passivhaus ist die Weiterentwicklung des Niedrigenergiehauses, es benötigt etwa 80 Prozent weniger Heizenergie als ein Niedrigenergiehaus. In Passivhäuse...

Lüftungsanlagen
Bei Lüftungsanlagen handelt es sich um eine Form der mechanischen Lüftung, welche eine Einrichtung wie Wohn- oder Betriebsräume mit frischer Außenluft versor...

Die Klimaanlage
Eine kontrollierte Wohnraumlüftung kann nur mittels einer mechanischen Lüftung erfolgen. Eine freie Lüftung, wie etwa das Öffnen von Fenstern, ist hierfür un...