1. Politik-Forum.ch - Das grösste interaktive Politik-Forum der Schweiz!
  2. Politik-Forum.ch - Über 3.400 Politikinteressierte Benutzer
  3. Politik-Forum.ch - Über 6.600 Themen und 304.200 Beiträge

Auf Erdwärmenutzung verzichten?

Soll ich unter diesen Umständen das Vorhaben "Erdwärmenutzung" besser aufgeben?

Dieses Thema im Forum "Heizung / Klima" wurde erstellt von Fado, 9. August 2012.

Auf Erdwärmenutzung verzichten? 4.8 5 5votes
4.8/5, 5 Bewertungen

  1. Fado

    Fado

    Neuer Benutzer
    Registriert seit:
    9. August 2012
    Beiträge:
    1
    Zustimmungen:
    0
    Hallo,

    wir möchten unser neues Haus (in Deutschland) gerne per Erdwärme beheizen. Problem: Laut Auskunft des zuständign Landsamtes für Geologie ligt unser Grundstück in einem Gebiet der Stufe 4. Eine Erdwärmenutzung ist dort nur in Ausnahmefällen genehmigungsfähig.
    Des Weiteren ist unser Boden laut Karte für Erdwärmekollektoren weniger geeignet (Stufe 3).
    Auf mich macht der Boden einen sehr schweren und lehmigen Eindruck. Soll ich unter diesen Umständen das Vorhaben "Erdwärmenutzung" besser aufgeben? Oder lohnt es sich mit den zuständigen Stellen zu verhandeln und womöglich mehr Geld in die Installation der Kollektoren zu investieren?
     
  2. HB-F MODERATOR

    HB-F MODERATOR Moderator

    Top Benutzer
    Registriert seit:
    4. September 2009
    Beiträge:
    778
    Zustimmungen:
    1
    AW: Auf Erdwärmenutzung verzichten?

    Feuchter, lehmiger Boden hat eine recht hohe Entzugsleistung, die nötige Kollektorfläche zum Abdecken der berrechneten Heizlast wäre positiverweise geringer als z.B. bei sandigem trockenem Boden.
    Fragen Sie das Landesamt für Geologie schriftlich an, unter welchen Ausahmebedingungen Erdwärmenutzung genehmnigt werden würde - fragen kostet nichts.
     
  3. Irmi05

    Irmi05

    Neuer Benutzer
    Registriert seit:
    24. Juni 2014
    Beiträge:
    8
    Zustimmungen:
    0
    Geschlecht:
    weiblich
    Ich würde auch mal erstmal nachfragen, vielleicht stellst du ja dann eh fest,dass du keine Ausnahmegenehmigung bekommst, dann hat sichs ja eh. Und wenn nicht, kannst du dann immer noch entscheiden.
     
  4. Karl-Steffen

    Karl-Steffen

    Erfahrener Benutzer
    Registriert seit:
    17. Februar 2014
    Beiträge:
    141
    Zustimmungen:
    2
    Ich würde dieses Vorhaben aufgeben. Warum mit dem Amt verhandeln und Geld ausgeben, wenn es nichts bringt? Dann lieber nach Alternativen suchen und dort investieren.
     
  5. Nicole1981

    Nicole1981

    Erfahrener Benutzer
    Registriert seit:
    9. Februar 2014
    Beiträge:
    117
    Zustimmungen:
    1
    Ort:
    Thun
    Also umsonst Geld ausgeben, das würde ich auch nicht und wenn es die örtlichen Gegebenheiten nicht zulassen dieses zu nutzen, dann ist das nicht zu ändern. Es gibt bestimmt andere Alternativen.
     
  6. Regina

    Regina

    Erfahrener Benutzer
    Registriert seit:
    27. April 2014
    Beiträge:
    109
    Zustimmungen:
    0
    Geschlecht:
    weiblich
    Oder einen Fachmann zurate ziehen. Ich glaube manchmal bringen Verhandlungen etwas, und wenn es sich am Ende lohnt, warum nicht? Aber das ist aus der Ferne nicht einzuschätzen.
     

Diese Seite empfehlen