1. Politik-Forum.ch - Das grösste interaktive Politik-Forum der Schweiz!
  2. Politik-Forum.ch - Über 3.400 Politikinteressierte Benutzer
  3. Politik-Forum.ch - Über 6.600 Themen und 304.200 Beiträge

Dimensionierung Wärmepumpe / Speicher

Welche Dimension Wärmepumpe braucht es für Heizung & Warmwasser? Bohrtiefe ca. = Kosten für Bohrung - Spühlkopf?

Dieses Thema im Forum "Heizung / Klima" wurde erstellt von Martin11, 11. Februar 2015.

Dimensionierung Wärmepumpe / Speicher 4.3 5 3votes
4.3/5, 3 Bewertungen

  1. Martin11

    Martin11

    Neuer Benutzer
    Registriert seit:
    11. Februar 2015
    Beiträge:
    1
    Zustimmungen:
    0
    Geschlecht:
    männlich
    Hallo,
    wir beabsichtigen den Stückholzkessel (Vissmann/Köb Pyromat eco 35, 35-40KW) durch eine Wärmepumpe mit Erdsonde zu ersetzen. Der durchschnittliche Jahresverbrauch Scheitholz beträgt ca. 23 Ster Fichte für Heizung und Warmwasser. Für die Heizung sind zwei Speicher zu je 1430Lt eingebaut. Energiebezugsfläche 275 m2, Vorlauftemperatur bis 38 Grad wenn's ganz kalt ist.
    Damit wir unsere Absicht besser beurteilen können wären wir um Tipps dankbar.
    Machen die beiden Speicher bei einem Betrieb mit Wärmepumpe noch Sinn oder sollten sie besser ausgebaut werden.
    Welche Dimension Wärmepumpe braucht es für Heizung & Warmwasser (Boiler 500Lt)? Bohrtiefe ca. = Kosten für Bohrung (Spühlkopf)?
    Danke und Gruss
     
  2. Nicole1981

    Nicole1981

    Erfahrener Benutzer
    Registriert seit:
    9. Februar 2014
    Beiträge:
    117
    Zustimmungen:
    1
    Ort:
    Thun
    Das hängt natürlich von der Region ab und das ist unterschiedlich. Mit Preisen kann ich leider auch nicht dienen.

    Ich denke, die beiden Speicher sind ausreichend und das würde ich nicht weiter ausbauen.
     
  3. Marcel

    Marcel

    Erfahrener Benutzer
    Registriert seit:
    11. April 2014
    Beiträge:
    134
    Zustimmungen:
    0
    Geschlecht:
    männlich
    Ich denke auch, die Kapazität der Boiler ist ausreichend. Etwa 100 Meter Bohrtiefe ist schon erforderlich. Das hängt aber von dem Boden ab und welche Leistung erzielt werden soll.

    Über die Preisgestaltung habe ich leider keine Erfahrungen und kann deshalb auch nichts dazu schreiben.
     
  4. Robert

    Robert

    Erfahrener Benutzer
    Registriert seit:
    18. Februar 2014
    Beiträge:
    119
    Zustimmungen:
    2
    Wichtig ist, dass die Wärmepumpe zum Haus passt. Dabei werden oft einige Fehler begangen. Wie ich das grob einschätze, ist das bei Martin11 gut dimensioniert.

    Über die Bohrkosten hatte ich mir vor einige Angebote eingeholt. Das günstige war mit 250 CHF für 10 Meter Bohrungen.
     
  5. Richard

    Richard

    Erfahrener Benutzer
    Registriert seit:
    7. Februar 2014
    Beiträge:
    155
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Lugano
    Ich denke auch, deine Kapazitäten sind ausreichend. So etwas Ähnliches plane ich auch. So habe ich mir Offerten von Firmen eingeholt, die diese Tiefenbohrungen vornehmen. Die Kosten sind ähnlich und liegen zwischen 230 und 260 CHF.


    Das ist so eine Art Grundpreis. So kann es teurer werden, wenn es Schwierigkeiten gibt. Ich hoffe nur, dass der Untergrund nicht zu porös ist.
     

Diese Seite empfehlen