1. Politik-Forum.ch - Das grösste interaktive Politik-Forum der Schweiz!
  2. Politik-Forum.ch - Über 3.400 Politikinteressierte Benutzer
  3. Politik-Forum.ch - Über 6.600 Themen und 304.200 Beiträge

Erfahrungen mit Lay-Z-Spa Whirlpool

Hat schon jemand Erfahrungen mit einem Lay-Z-Spa-Pool?

Dieses Thema im Forum "Sanitär / Bad / WC / Waschen" wurde erstellt von Thomas_G, 26. Dezember 2009.

  1. Thomas_G

    Thomas_G

    Neuer Benutzer
    Registriert seit:
    26. Dezember 2009
    Beiträge:
    2
    Zustimmungen:
    0
    Hallo,
    Ich spiele mit dem Gedanken, einen Whirlpool für im Garten anzuschaffen. Die Kosten waren mir hierfür bislang allerdings immer zu hoch, speziell die hohen Zusatzkosten für die Lieferung und die Installation. Nun bin ich auf ein Pool "Lay-Z-Spa" gestossen. Der Pool soll sich selber aufblasen, und hat eine Heizung und Massagefunktion, kostet aber nur rund 1000 Franken. Hat schon jemand Erfahrungen mit einem solchen Pool? Speziell interessiert mich, ob die Heizung genügen "Saft" hat, um auch im Winter eine angenehme Wassertemperatur zu erreichen.
    Viele Grüsse,
    Thomas
     
  2. HB-F MODERATOR

    HB-F MODERATOR Moderator

    Top Benutzer
    Registriert seit:
    4. September 2009
    Beiträge:
    778
    Zustimmungen:
    1
    [FONT=Arial,Helvetica,Geneva,Swiss,SunSans-Regular]Hallo [/FONT][FONT=Arial,Helvetica,Geneva,Swiss,SunSans-Regular]Thomas[/FONT][FONT=Arial,Helvetica,Geneva,Swiss,SunSans-Regular],[/FONT]
    [FONT=Arial,Helvetica,Geneva,Swiss,SunSans-Regular]Erfahrungen als Nutzer habe ich keine mit diesen aufblasbaren Whirlpool, aber als Fachmann habe ich im www nach ernstzunehmenden Meinungen gesucht; wichtig wäre nach demnach eine schnell funktionierende Wasserheizung, leise Funktionsgeräusche (die Geräusche der Pumpe sollten nicht lauter sein, als das Blubbern der Massagedüsen), regelbare Temperatur, laufende Kosten für den Betrieb: Strom, einfache und wirkungsvolle Reinigung.[/FONT]

    [FONT=Arial,Helvetica,Geneva,Swiss,SunSans-Regular]Herstellerangabe[/FONT][FONT=Arial,Helvetica,Geneva,Swiss,SunSans-Regular]: "Die Filterpumpe / Wasserheizung ist beinahe geräuschlos (in etwa so leise wie ein Kühlschrank). Bei zugeschalteter Massagefunktion ist die Pumpe ausserhalb des Pool gut hörbar."[/FONT]

    [FONT=Arial,Helvetica,Geneva,Swiss,SunSans-Regular]Verbraucher:[/FONT][FONT=Arial,Helvetica,Geneva,Swiss,SunSans-Regular] "[/FONT]der filter ist meiner meinung einfach nur nervig laut gewesen, so daß ich zur geräuchdämmung einen kasten aus Holz und dämm-material drum rum gebaut habe, das hatte natürlich auch den vorteil das man das gebläse im betrieb nicht im ganzen dorf gehört hat...feigs..
    alles in allem ein schöne erfahrung die nicht ganz billig gewesen ist. für mich ist es auf jedenfall eine entscheidungshilfe das wir uns in absehbarer zeit einen massiven whirlpool hinstellen werden... "

    Verbraucher: "Dem Preis angemessene Verarbeitung. Hoher Spaßfaktor, auch als Kinder-becken (unter Aufsicht!) für unseren 3 jährigen verwendbar.
    Negatives: empfindliche Innen-Hülle (Katzen!), lauter Motor, zu knapp bemessene Stromleitung."

    Verbraucher: "Denken Sie keinesfalls, dass sich der Pool im täglichen Gebrauch als Billig erweist. Es lohnt sich die Heizung nur Nachts einzuschalten.
    (In der CH Niedertarif 22:00-07:00 ca. 0.12 Rp pro Kwh, Hochtarif ca. 0.23Rp pro Kwh)
    Die Temperatur wird am Tag nur gehalten, d.h dank der guten Isolierung ist der Wärmeverlust relativ gering und die Heizung läuft nur wenig. Wenn so beispielsweise der Pool am Freitag Abend aufgeheizt wird und über das Wochenende benützt wird, belaufen sich die Kosten auf ca. CHF 10.- (Nur Stromkosten) hinzu kommen noch die Kosten für Chemie und Reinigung, diese sind jedoch gering."

    Verbraucher: "Wie oben beschrieben, ich betreibe das Teil nun schon einige Zeit. Zuerst im Winter im Keller, nun im freien. Wir hatten bereits viele schöne Whirl- Stunden.
    Die Wasserpflege ist simpel einfach. Ich nehme Chlorgranulat und PH Senker.
    Zum kontrollieren verwende ich eine Messstation mit DPD1 und Phenol Red Tabletten.
    Diese sind sehr genau. (Der oben beschriebene CL1 Messer, hat sich leider als zu ungenau erwiesen.
    Ca. alle 2 Tage Messen, wenig Chlorgranulat im Wasser auflösen und hinein damit.
    Unbedingt auf den PH Wert achten, dieser ist bei Neufüllung am Anfang sehr unstabil. Ich muss diesen immer senken. Mit der Zeit stabilisiert er sich und muss nur noch gelegentlich gesenkt werden."

    Die Wasserpflege kostet nach Angabe auf der Homepage ca. 180 SFr pro Jahr, sollte man auch einrechnen, das Wasser wird gechlort. Ersatzteile gibt es - auch wieder laut Homepage - "nur solange Vorrat". Weiterhin müssen Sie das so gechlorteWasser spätestens alle 6 Wochen wechseln, sonst leidet der Kunststoff darunter, kann verspröden - der Pool würde undicht.

    Hoffe, das hilft schon mal weiter. Vielleicht kommen ja noch "richtige" Erfahrungsberichte.
     
  3. Thomas_G

    Thomas_G

    Neuer Benutzer
    Registriert seit:
    26. Dezember 2009
    Beiträge:
    2
    Zustimmungen:
    0
    Hallo,
    Wollte mich noch Mal kurz melden. Wir haben seit nun etwas mehr als einer Woche den Lay-Z-Spa Pool auf der Terasse. Wurde telefonsich nett beraten. Den Pool haben wir aber abgeholt, da die nur gegen Vorauskasse und nicht gegen Rechnung liefern, was ich nicht so mag. Die Abholung klappte aber problemlos, der Hersteller macht einen seriösen Eindruck. Das Aufstellen sollte angeblich nur 15 Minuten dauern. Die Anleitung ist aber etwas "abenteuerlich", und so hat es bei uns knapp eine Stunde gedauert. Die mitgelieferte DVD beschreibt den Aufbau eigentlich viel besser (nur haben wir die leider erst hinterher geschaut). Der Pool selber ist spitze und macht viel Spass. Die Qualität ist, soweit ich das bis jetzt beurteilen kann, für den Anschaffungspreis völlig in Ordnung und macht einen robusten Eindruck. Die Massage ist erstaunlich "kräftig", man kann das aber abschwächen durch eine etwas andere Sitzposition. Meine anfänglichen Bedenken, dass das Wasser nicht warm genug wird, waren unbegründet. Beim ersten Baden (ich hatte das Maximum von 40 Grad eingestellt) habe ich mir fast die Füsse verbrannt... Nur schade dass es den Pool nur in einer Farbe gibt - grün hätte meiner Meinung nach etwas besser in den Garten gepasst.
    Grüsse,
    Thomi
     
  4. HB-F MODERATOR

    HB-F MODERATOR Moderator

    Top Benutzer
    Registriert seit:
    4. September 2009
    Beiträge:
    778
    Zustimmungen:
    1
    Hallo Thomas,
    Danke für die Rückmeldung, ist immer interessant für mich, bestimmt auch für Mitleser.
     
  5. Unregistriert

    Unregistriert Guest

    Neuer Benutzer
    Also Leute....

    ich hatte auch mal so ein Gummiteil...

    Ich kann nur sagen :
    GRAUENHAFT !!!!

    Ds Teil ist laut wie die Hölle...an Erholung ist im Traum nicht zu denken.

    Was die Hygiene angeht.....simple Papierfilterkartuschen in Kombination mit Chlortabletten...

    Bääähhhh....

    Die Brühe war selbst nach schonenstem Gebrauch von diesem aufblasbaren Gummibecken nicht 2x hintereinander zu gebrauchen!

    Haare und sonstige in die Gummiflöppe eingebrachte Schmutzteilchen lagern sich am Boden ab und sind von dort nicht zu entfernen...

    Die Heizleistung ist mangelhaft und für den Außenbereich absolut ungenügend..

    Das restlose Entleeren der Gummiflöppe ist nahezu unmöglich.

    Unsägliches Gefummel beim Anschluß von Therme und Becken zeugen von dilettantischer Ingenieurleistung.

    Der Stromverbrauch ist enorm !!!

    Mein Fazit:

    Das war nix !!!

    Selbst als Kinderplanschbecken völlig ungeeignet ( es sei denn man will Kleinkinder um die Ecke bringen...denn das Ein und Aussteigen gestaltet sich abenteuerlich...
     
  6. juliaschneider

    juliaschneider

    Neuer Benutzer
    Registriert seit:
    17. März 2010
    Beiträge:
    1
    Zustimmungen:
    0
    Probier's mal mal mit dem Wasserpflege-Mittelchen von Layzspa. Wir benutzen das und haben keine Probleme mit der Wasserqualität. Ist auch ziemlich einfach in der Dosierung, kannst Du fast nichts falsch machen. Wir wechseln das Wasser nur so alle zwei Monate. Im Sommer wenn die Kids viel darin planschen vielleicht etwas häufiger. Bekannte von uns haben den neueren hellblauen Pool mit dem neuen Deckel, und die verwenden Sauerstoff für die Wasserpflege, das funktioniert auch gut und ist sogar noch etwas billiger. ;)
     
  7. Unregistriert

    Unregistriert Guest

    Neuer Benutzer
    @ juliaschneider

    Danke für die guten Tipps...!

    Ich habe die Gummiflöppe allerdings schon längst weggeworfen !!!

    Ich habe selten einen solchen Schrott gekauft....und mittlerweile einen echten Whirlpool vom einzig wahren Whirlpoolhersteller......
     

Diese Seite empfehlen