1. Politik-Forum.ch - Das grösste interaktive Politik-Forum der Schweiz!
  2. Politik-Forum.ch - Über 3.400 Politikinteressierte Benutzer
  3. Politik-Forum.ch - Über 6.600 Themen und 304.200 Beiträge

aufbau, verlegen, entfernen Frage zu Laminat und Fußbodenheizung

Warum kann es bei schwimmender Verlegung zur Fugenbildung und Wärmeverlusten kommen?

Dieses Thema im Forum "Laminat" wurde erstellt von BobBaumeister, 6. Juli 2012.

  1. BobBaumeister

    BobBaumeister

    Neuer Benutzer
    Registriert seit:
    6. Juli 2012
    Beiträge:
    1
    Zustimmungen:
    0
    Ich versuche die Kosten für unseren Neubau durch Eigenleistungen soweit wie möglich zu drücken. Eigentlich wollte ich das Laminat über der Fußbodenheizung schwimmend selbst verlegen. Jetzt hat mich aber ein Handwerker davor gewarnt, dass es ohne Verklebung zu Fugenbildung kommen könne. Außerdem müsse ich mit Energieverlusten rechnen.
    Jetzt stellen sich mir mehrere Fragen: Warum kann es bei schwimmender Verlegung zur Fugenbildung und Wärmeverlusten kommen und ist es als Laie problemlos möglich das Laminat mit Verklebung zu verlegen?
     
  2. HB-F MODERATOR

    HB-F MODERATOR Moderator

    Top Benutzer
    Registriert seit:
    4. September 2009
    Beiträge:
    778
    Zustimmungen:
    1
    AW: Frage zu Laminat und Fußbodenheizung

    "Schwimmend verlegen" bedeutet ja, auf einer Schaumstoffbahn verlegen. Dieses Schaumstoffbahnen dämmen nicht nur den Trittschall, sondern auch Wärme. Insgesamt darf die Laminatbodenkonstruktion gesamt (Dämpfsperre, Trittschallmatte und Laminat) den Wert von 0,15qm K/W für den Wärmedurchlasswiderstand nicht überschreiten.
    Die Oberflächentemperatur des Laminatbodens darf 24°C nicht überschreiten, da das Material sonst trocknet und schwindet > Fugenbildung. Auch keine Teppiche, Läufer etc. verlegen, der Hitzestau wird auch zu Schäden am Laminat führen.

    Vor allem müssen Sie darauf achten, dass der Hersteller den Laminatboden für den Gebrauch über einer Fussbodenheizung zulässt (Verlegeanleitung unbedingt lesen).

    Die Heizkosten werden gegenüber einem Fliesenbelag höher sein. Auch das Aufheizen der Räume wird länger dauern, wenn man den Wärmedurchlasswiderstand einer verklebten Keramikfliese von durchschnittlich 0,02 m² K/W dem eines schwimmend verlegten Laminatfußbodens von durchschnittlich 0.14 m² K/W gegenüberstellt.
     
  3. Serena1990

    Serena1990

    Benutzer
    Registriert seit:
    8. April 2014
    Beiträge:
    97
    Zustimmungen:
    0
    Geschlecht:
    weiblich
    Diese Frage stellt sich auch und mein Mann möchte eine Fußbodenheizung und ich Laminat. Was hier vorher geschrieben wurde, das leuchtet mir ein. Vielen Dank für diese Infos.
     
  4. Annegret

    Annegret

    Erfahrener Benutzer
    Registriert seit:
    5. Februar 2014
    Beiträge:
    134
    Zustimmungen:
    0
    Das ist ganz wichtig, das dieses Laminat für die Fußbodenheizung geeignet ist. Uns hatte es der Fußbodenleger darauf hingewiesen. Das ist schon richtig, dass im strengen Winter das Heizen der Räume etwas länger dauert. Aber ansonsten bin ich zufrieden.
     
  5. Sandraholster

    Sandraholster

    Benutzer
    Registriert seit:
    16. August 2014
    Beiträge:
    83
    Zustimmungen:
    1
    Geschlecht:
    weiblich
    Wir haben eine Fußbodenheizung und darauf liegt Laminat. Ich bin damit sehr zufrieden und ich mag es, wenn es im Winter von unten schön warm kommt. Bevor das Laminat verlegt wurde, haben wir einen Fußbodenleger kontaktiert und der hat uns einige Ratschläge gegeben. Auch, welches Laminat zu verwenden ist, auch diesen Ratschlag haben wir von ihm.
     
  6. Nina

    Nina

    Erfahrener Benutzer
    Registriert seit:
    11. Februar 2014
    Beiträge:
    134
    Zustimmungen:
    1
    Hi Sandraholster,

    Vielen Dank für deine Hinweise. Ich glaube, das ist auch richtig, sich mit einem Fachmann zu konsultieren. Dabei bricht sich kein Mann einen Zacken aus der Krone. Mein Mann ist in dieser Frage immer etwas komisch.

    Lieben Gruß
     
  7. Sandraholster

    Sandraholster

    Benutzer
    Registriert seit:
    16. August 2014
    Beiträge:
    83
    Zustimmungen:
    1
    Geschlecht:
    weiblich
    Hi Nina,

    Du bist nicht die einzige, wo der Prinz so reagiert. Mein Mann hat mitunter auch solche Allüren. Es ist doch einfach wichtig, dass diese Arbeit nicht doppelt gemacht wird. Dann kostet das ja auch noch mehr Geld und das kann dann auch woanders ausgegeben werden.

    Ich wünsche Dir noch einen ruhigen Freitag.
     

Diese Seite empfehlen