1. Politik-Forum.ch - Das grösste interaktive Politik-Forum der Schweiz!
  2. Politik-Forum.ch - Über 3.400 Politikinteressierte Benutzer
  3. Politik-Forum.ch - Über 6.600 Themen und 304.200 Beiträge

Fugen für Aussen-Pflastersteine reparieren, Tips?

Wie kann man am einfachsten und schnellsten Außen-Pflasterstein-Fugen reparieren? Wer hat Ratschläge?

Dieses Thema im Forum "Maurer / Maler / Gipser / Elektriker" wurde erstellt von surfer70, 16. Mai 2015.

Fugen für Aussen-Pflastersteine reparieren, Tips? 4.6 5 5votes
4.6/5, 5 Bewertungen

  1. surfer70

    surfer70

    Neuer Benutzer
    Registriert seit:
    28. Februar 2015
    Beiträge:
    3
    Zustimmungen:
    0
    Hallo zusammen
    Unser Parkplatz ist mit netten Pflastersteinen verlegt, die Fugen lösen sich. Wir haben bereits einige Fugen selber repariert: Fugen auskratzen, reinigen und Pflastermörtel anmischen.
    Das einbringen des mörtels in die FUgen, verstreichen und Steine wieder reinigen haben sich als extrem zeitaufwendig erwiesen.

    Geht das auch einfacher? Was sind eure Tips?
    Frage 1 : Welcher Mörtel würdet ihr empfehlen (outdoor, hohe belastung durch fahrzeuge, wasserdurchlässig nicht notwendig) Jetzt haben wir Fixit 585 (vergussmörtel für pflästerungen)

    Frage 2: Wie verteilt ein Profi den Mörtel in die Fugen und reinigt anschliessend die Steine (damit keine Mörtelreste verbleiben, die Fugen glatt sind)?
    Bin für jegliche empfehlung dankbar.
    Gruss
    Felix
     
  2. Ricardo

    Ricardo

    Erfahrener Benutzer
    Registriert seit:
    28. Februar 2014
    Beiträge:
    121
    Zustimmungen:
    2
    Hallo,

    Ich habe Baumit verwendet. Davon den FugenMörtelF. Dieser lässt sich sehr gut verarbeiten. In einem Eimer befinden sich 15 kg und damit lassen sich etwa 45 qm verfugen.

    Zum Verfugen nehme ich einen Fugengummi, aber auch ein Fugenbrett geht. Den Fugenmörtel, der sich auf den Steinen befindet, entferne ich mit einem Schwamm. Das erfolgt etwa 20 Minuten, nachdem ich verfugt habe.

    BG
     
  3. Kurt1985

    Kurt1985

    Erfahrener Benutzer
    Registriert seit:
    6. Februar 2014
    Beiträge:
    167
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Davos
    Also Fixit 585 kenne ich und das lässt sich gut verarbeiten. Das ist schon eine Menge Arbeit, den alten Dreck rausholen und neu verfugen.

    Ich nehme dazu ein Fugenbrett und zum sauber machen einen Schwamm.
     
  4. herrmann

    herrmann

    Erfahrener Benutzer
    Registriert seit:
    13. Juni 2014
    Beiträge:
    102
    Zustimmungen:
    1
    Geschlecht:
    männlich
    Ort:
    Basel
    Ich verwende auch Baumit und das macht sich ganz gut. Klar ist das mir Arbeit verbunden und ohne dem geht das nicht. Andere Möglichkeiten sehe ich leider nicht.
     
  5. Regina

    Regina

    Erfahrener Benutzer
    Registriert seit:
    27. April 2014
    Beiträge:
    109
    Zustimmungen:
    0
    Geschlecht:
    weiblich
    Wir haben solchen Mörtel aus dem Baumarkt geholt. Ich glaube, es war auch der FugenMörtelF. Mit einer Gummikartätsche hat das mein Mann in die Fugen gedrückt. Als das ein wenig angedrückt war, hat er dann die überschüssigen Reste beseitigt.

    Das sieht jetzt wieder ausgesprochen gut aus.
     
  6. Kurt1985

    Kurt1985

    Erfahrener Benutzer
    Registriert seit:
    6. Februar 2014
    Beiträge:
    167
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Davos
    Ich habe das gerade am Wochenende bei meinen Eltern gemacht. Dort sah das wirklich schlimm aus. Dort hatte ich den Kunstharz-Fugenmörtel verwendet. Das hatten die vorher eingekauft. Dieser ist auch wasserundurchlässig und ließ sich auch gut verarbeiten.

    Das habe ich diagonal aufgetragen und nach einer kurzen Zeit, den überschüssigen Mörtel entfernt.
     
  7. Hannes1983

    Hannes1983

    Benutzer
    Registriert seit:
    13. September 2014
    Beiträge:
    77
    Zustimmungen:
    0
    Geschlecht:
    männlich
    Ort:
    Zug
    Ich habe Fugenmörtel benutzt, wo es als Bestandteil Reaktionsharze besitzt. Dieser lässt sich gut aufbringen und ist relativ fest. Auch wenn ich mit meinem Hochdruckreiniger über diese Platten gehe, dann halten die Fugen.


    Dieser Fugenmörtel heißt weber fug 878.
     

Diese Seite empfehlen