1. Politik-Forum.ch - Das grösste interaktive Politik-Forum der Schweiz!
  2. Politik-Forum.ch - Über 3.400 Politikinteressierte Benutzer
  3. Politik-Forum.ch - Über 6.600 Themen und 304.200 Beiträge

GEAK Plus

Hat von euch schon jemand für sein Haus einen GEAK erstellen lassen? Wie läuft das ab?

Dieses Thema im Forum "Baukosten / Förderungen" wurde erstellt von guinness, 5. Mai 2014.

  1. guinness

    guinness

    Neuer Benutzer
    Registriert seit:
    26. April 2011
    Beiträge:
    6
    Zustimmungen:
    0
    Guten Abend
    Hat von euch schon jemand für sein Haus einen GEAK (Gebäudeernergieausweis) erstellen lassen ?
    Wie läuft das ab ? Taugen die empfohlenen Massnahmen was ?

    Sage schon mal Dank
     
  2. Richard

    Richard

    Erfahrener Benutzer
    Registriert seit:
    7. Februar 2014
    Beiträge:
    155
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Lugano
    Dieser Gebäudeenergieausweis kommt ja aus den Kantonen. Die Auskunft über den energetischen Zustand der Liegenschaft halte ich schon für wichtig. Unser Haus ist jetzt über 4 Jahre alt und dieser Nachweis gilt 10 Jahre. Was ich von den empfohlenen Maßnahmen halte, da bin ich zwiegespalten.
     
  3. guinness

    guinness

    Neuer Benutzer
    Registriert seit:
    26. April 2011
    Beiträge:
    6
    Zustimmungen:
    0
    Hallo Richard
    Genau den letzten Satz finde ich interessant.
    Was waren die Empfehlung für ein vier Jahres altes Haus ?
     
  4. Karl-Steffen

    Karl-Steffen

    Erfahrener Benutzer
    Registriert seit:
    17. Februar 2014
    Beiträge:
    140
    Zustimmungen:
    1
    Unser Haus ist 7 Jahre alt und ich habe diese GEAK online machen lassen. Uns wurde empfohlen eine dreifach Wärmeschutzverglasung einbauen zu lassen. Wenn ich jetzt nach einer Sanierung Fördergelder in Anspruch nehmen möchte, dann muss ich dieses Gutachten vorlegen.
     
  5. Ricardo

    Ricardo

    Erfahrener Benutzer
    Registriert seit:
    28. Februar 2014
    Beiträge:
    121
    Zustimmungen:
    2
    Ich bin mit diesem Ausweiß auch zwiegespalten. Gerade bei einem Altbau bin ich dabei sehr vorsichtig. Hier werden oft Maßnahmen vorgeschlagen, die oft nicht bezahlbar sind.
     
  6. Kurt1985

    Kurt1985

    Erfahrener Benutzer
    Registriert seit:
    6. Februar 2014
    Beiträge:
    167
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Davos
    Ja, das stimmt, bei einem Altbau ist diese Umsetzung ausgesprochen schwierig. Das ist eben die Kostenfrage und das übersteigt auch meine finanziellen Grenzen. Gerade bei einem Fachwerkhaus ist das nicht zu bezahlen.
     
  7. Richard

    Richard

    Erfahrener Benutzer
    Registriert seit:
    7. Februar 2014
    Beiträge:
    155
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Lugano
    Das sehe ich eben auch als ein großes Problem ein. Diese Energieberater sind das eine, aber die Umsetzungen, das ist ein anderes Thema. Oft reichen die finanziellen Mittel dafür nicht aus.
     

Diese Seite empfehlen