1. Politik-Forum.ch - Das grösste interaktive Politik-Forum der Schweiz!
  2. Politik-Forum.ch - Über 3.400 Politikinteressierte Benutzer
  3. Politik-Forum.ch - Über 6.600 Themen und 304.200 Beiträge

Geländer mit waagerechten Sprossen

Hat jemand auch solche Erfahrungen gemacht? Hat das jemand anders erlebt? Eure Meinungen und Ratschläge?

Dieses Thema im Forum "Normen / Versicherungen / Mietrecht-Tipps" wurde erstellt von sschori, 17. Januar 2010.

Geländer mit waagerechten Sprossen 4.3 5 3votes
4.3/5, 3 Bewertungen

  1. sschori

    sschori

    Neuer Benutzer
    Registriert seit:
    14. Januar 2010
    Beiträge:
    4
    Zustimmungen:
    0
    Hallo liebe Forumsmitglieder

    Als meinen ersten Beistrag habe ich gleich eine Frage.
    Unser Haus ist bald fertig und nun stellt sich uns die Frage wegen den Geländer.
    Gemäss unserem Architekten ist es nicht erlaubt, waagerechte Sprossen zu erstellen, da man da raufklettern und dann eben runterfallen kann. Vorallem bei Kinder. Unser Architekt will dies also definitiv nicht machen, weil dies nicht erlaubt sei.
    In unserem Kollegenkreis wissen wir von 2 Fällen, wo dies kein Problem war, nur ein Paar musste dafür etwas spezielles unterschreiben.
    Wir wollten einfach keine senkrechten Sprossen weil dies so nach Gefängnis aussieht. Ein Glasgeländer ist für uns nicht erschwinglich, weil dir doch sehr viele Meter Geländer haben.

    Hat jemand auch solche Erfahrungen gemacht? Hat das jemand anders erlebt?

    Danke für ein paar Feedbacks
    Grüsse
    Stephan
     
    Zuletzt bearbeitet: 17. Januar 2010
  2. Scholdei

    Scholdei

    Neuer Benutzer
    Registriert seit:
    18. Januar 2010
    Beiträge:
    10
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Seuzach
    Sia 358

    Grüezi sschori

    Die oben erwähnte SIA-Norm gibt Auskunft über die Ausgestaltung von solchen Absturzsicherungen. Horizontalstaketen sind eigentlich immer besteigbar, daher eher nicht zugelassen (Ausnahmen bestätigen die Regel).

    Auf der .ch-Website der Beratungsstelle für Unfallverhütung (bfu) finden Sie auch entsprechende Merkblätter.

    Wenn Sie selbst ohne Architekt horizontale Staketengeländer montieren, sind Sie als Werkeigentümer bei Unfällen nach Art. 58 OR haftbar. Da Sie die Empfehlungen der SIA und bfu nicht gefolgt sind, wird Ihre Versicherung im Schadenfall mit an Sicherheit grenzender Wahrscheinlichkeit Grobfahrlässigkeit geltend machen.

    Beim Architekten und bei seriösen Unternehmern ist es ähnlich, er kann seine Haftung nicht wegbedingen, auch nicht mittels Abmahnung etc., weshalb er Sie nicht entsprechend bedienen wird.

    Ich hoffe ich konnte helfen.

    Freundliche Grüsse
    Markus Scholdei
     
  3. HB-F MODERATOR

    HB-F MODERATOR Moderator

    Top Benutzer
    Registriert seit:
    4. September 2009
    Beiträge:
    778
    Zustimmungen:
    1
    [SIZE=-1]Die SIA-Norm 358 ist, wie jede Norm, kein Gesetz. Sie erhält jedoch dann Gesetzescharakter, wenn sie in den Bauvorschriften der örtlichen Behörde erwähnt ist oder als anerkannte Regel der Baukunst im Prozessfall beigezogen wird.
    Auch sieht die SIA 358 Ausnahmen vor:
    «Ausnahmen von den Bestimmungen der vorliegenden Norm sind in folgenden Fällen zulässig:
    1. Bei Wohnbauten, die der Eigentümer selbst nutzt
    2. Bei Veränderungen in bestehenden Bauten, in denen die vorhandenen Schutzelemente die Sicherheit gewährleisten und durch die Veränderungen keine neue Gefährdung entsteht
    3. Wo das Schutzziel nachweislich durch andere Massnahmen erreicht wird.»

    Vor allem die Ausnahme "1" dürfte Sie interessieren; wichtig in diesem Zusammenhang wäre aber der Prozessfall zu sehen. So fordert z.B. der Kanton Zürich mit Unterstützung durch die [/SIZE]
    [SIZE=-1]Rechtsmittelinstanzen[/SIZE][SIZE=-1] unbedingt kindersichere Geländer (als am sichersten gelten Geländer mit senkrechten Stäben von maximal 12 cm Abstand und von mindestens 1 m Höhe, falls man das Geländer nicht flächig schließt).

    Resümee:
    Wenn nichts passiert, ist die Ausnahme "1" der SIA 358 sicher praktisch und im Sinne verantwortungsbewusster erwachsener Bewohner des eigenen Hauses; sobald jemand wegen eines nicht der Norm entsprechenden Geländers zu Schaden kommt, ...fraglich, wie die Gerichte das dann sehen.
    So ist die Weigerung Ihres Architekten, ein Geländer mit waagerechten Sprossen zu planen, nur zu verständlich.
    [/SIZE]
     
  4. Ricardo

    Ricardo

    Erfahrener Benutzer
    Registriert seit:
    28. Februar 2014
    Beiträge:
    121
    Zustimmungen:
    2
    Hi,

    Ich nehme das Thema wieder auf, denn vor diesem Problem stehen wir auch. Wir möchten auch keine senkrechten Gitterstäbe und der Architekt verweigert einfach, dass diese Gitterstäbe waagerecht angebracht werden.

    Ich habe mir gerade diese SIA-Norm 358 durchgelesen und hier gibt es ja Ausnahmen. Unser Haus nutzen nur wir und Gäste, wenn Besuch da ist. Es ist aber kein öffentlicher Raum.

    Wie kann ich den Architekten umstimmen?

    Ich freue mich auf die Ideen.
     
  5. Nina

    Nina

    Erfahrener Benutzer
    Registriert seit:
    11. Februar 2014
    Beiträge:
    134
    Zustimmungen:
    1
    Geht es hier in dieser Frage nicht um die Sicherheit aller Personen. Gerade wenn sich Kinder im Haus befinden, sind doch solche Geländer sehr gefährlich. Dabei unterschiede ich nicht ob das eigene Kinder sind oder Gäste.
     
  6. Hannes1983

    Hannes1983

    Benutzer
    Registriert seit:
    13. September 2014
    Beiträge:
    77
    Zustimmungen:
    0
    Geschlecht:
    männlich
    Ort:
    Zug
    Genau, das sehe ich eben so. Es geht einfach um die Sicherheit und hier hat auch der Architekt auch eine Verantwortung. Außerdem finde ich waagerechte vom Aussehen auch nicht gut.

    Hier wird sich kaum ein Architekt erweichen lassen.
     
  7. Roman

    Roman

    Erfahrener Benutzer
    Registriert seit:
    19. April 2014
    Beiträge:
    124
    Zustimmungen:
    0
    Geschlecht:
    männlich
    Ort:
    Biel
    Solange nichts passiert, dann ist ja alles gut. Aber wehe, es passiert ein Unfall und es kommen Leute, zu schaden. Dann geht die Suche nach dem Schuldigen los. Vor allem wenn dabei Geld eine große Rolle spielt.

    Die Versicherungen werden abwinken, eigenes Risiko. Mir ist das einfach zu groß und deshalb habe ich auch auf waagerechte Sprossen verzichtet.
     

Diese Seite empfehlen