1. Politik-Forum.ch - Das grösste interaktive Politik-Forum der Schweiz!
  2. Politik-Forum.ch - Über 3.400 Politikinteressierte Benutzer
  3. Politik-Forum.ch - Über 6.600 Themen und 304.200 Beiträge

Laminat Laminat auf unebener Unterlage

Der Boden ist in dieser Form allerdings ziemlich uneben. Würde das Laminat das auf Dauer verkraften?

Dieses Thema im Forum "Laminat" wurde erstellt von Arndt, 10. Juni 2012.

  1. Arndt

    Arndt

    Neuer Benutzer
    Registriert seit:
    10. Juni 2012
    Beiträge:
    4
    Zustimmungen:
    0
    Ich möchte einige Räume meines Hause mit Laminat ausstatten. Bisher lag dort größtenteils Teppichboden, der mit reichlich Kleber auf den alten Dielen befestigt war. Wenn ich den Teppich abreiße, bleibt der Kleber größtenteils auf den Dielen zurück. Es wäre eine große Arbeits- und Zeitersparnis, wenn ich das Laminat direkt auf die Klebereste legen könnte. Der Boden ist in dieser Form allerdings ziemlich uneben. Würde das Laminat das auf Dauer verkraften?
     
  2. HB-F MODERATOR

    HB-F MODERATOR Moderator

    Top Benutzer
    Registriert seit:
    4. September 2009
    Beiträge:
    778
    Zustimmungen:
    1
    AW: Laminat auf unebener Unterlage

    Hallo Arndt,Laminat ist nicht flexibel; einen unebenen Untergrund würde das Laminat nicht verkraften - es würde verkanten, die Fugen öffnen sich, es knarrt und knirscht.Den Kleber können Sie auch nur unter grossem Aufwand von den Dielen entfernen; geht eigentlich nur mit Bodenschleifgerät und viel Staub, der - je nach Kleber - ungesund sein kann.
     
  3. seiler

    seiler

    Erfahrener Benutzer
    Registriert seit:
    6. Februar 2014
    Beiträge:
    166
    Zustimmungen:
    2
    Dieser Gedanke, das Laminat einfach auf den Kleberesten zu verlegen, das ist doch absurd. Jeder der sich damit befasst muss doch wissen, das Laminat einen glatten und staubfreien Untergrund braucht. Alles andere ist vergebene Mühe.
     
  4. Kurt1985

    Kurt1985

    Erfahrener Benutzer
    Registriert seit:
    6. Februar 2014
    Beiträge:
    167
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Davos
    Genau das sehe ich auch so. Schnell und billig ist hier nicht. Alle Klebereste müssen ab auch wenn das Zeit und einige Kraft kostet. Alles andere ist doppelte Arbeit.
     
  5. Richard

    Richard

    Erfahrener Benutzer
    Registriert seit:
    7. Februar 2014
    Beiträge:
    155
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Lugano
    Gut, das sehe ich auch so. Ich würde die Fläche noch spachteln, so gib es einen graden Unterboden. Darauf hält dann auch das Laminat gut. Es ist auch klar, dass vorher alle Reste des alten Teppichbodens verschwinden müssen. Sonst macht das Spachteln auch keinen Sinn.
     
  6. Serena1990

    Serena1990

    Benutzer
    Registriert seit:
    8. April 2014
    Beiträge:
    97
    Zustimmungen:
    0
    Geschlecht:
    weiblich
    Ich kenne das noch aus einer früheren Mietwohnung und dort wollten wir auch Laminat auf Holzboden verlegen. Dieser Holzboden war auch uneben und das hatten uns alle abgeraten. So haben wir die unebenen Stellen aufgeschüttet und darauf wurden dann Platten verlegt. Jetzt konnte das Laminat verlegt werden und sah auch gut aus.
     
  7. Jonas

    Jonas

    Erfahrener Benutzer
    Registriert seit:
    7. Februar 2014
    Beiträge:
    151
    Zustimmungen:
    2
    Ort:
    Biel
    Nein das funktioniert nicht und das Laminat passt sich nicht auf den unebenen Holzboden an. Wird das trotzdem dort verlegt, dann ist das versaut. Sorgfältig ausgleichen und darauf Platten legen und jetzt kommt das Laminat. Bei so einer Bauweise gibt es eine lange Freude am Laminat.
     

Diese Seite empfehlen