1. Politik-Forum.ch - Das grösste interaktive Politik-Forum der Schweiz!
  2. Politik-Forum.ch - Über 3.400 Politikinteressierte Benutzer
  3. Politik-Forum.ch - Über 6.600 Themen und 304.200 Beiträge

Meinungen zum Grundriss, Position der Treppe

Kann ein Fachmann unter euch kurz sich den Grundrissplan anschauen und etwas zur Positionierung der Treppe sagen?

Dieses Thema im Forum "Architekten / Bauführer / Statiker" wurde erstellt von picotto, 16. Oktober 2008.

  1. picotto

    picotto

    Neuer Benutzer
    Registriert seit:
    16. Oktober 2008
    Beiträge:
    1
    Zustimmungen:
    0
    Hallo,

    wir arbeiten mit einen Architekten zusammen, welcher uns nach unseren Vorstellungen einen Grundriss erstellt hat. Nun sind wir uns nicht mehr sicher, ob dieser eine optimale Lösung darstellt. Ich poste mal einfach die bisher entworfenen:

    ImageShack - Hosting :: egrg3.jpg

    ImageShack - Hosting :: ogod1.jpg

    Was uns daran stört ist die Position der Treppe. Dadurch resultiert auch eine nicht optimale Gestaltung des Flures im OG. An den beiden Fenster im OG neben dem Abstellraum wollen wir eine kleine Sitzecke zum Lesen o.ä. hinmachen. Da gibts auch nix dran zu rütteln, ist der Wunsch meiner Frau :)

    Nun habe ich mit nem Bildbearbeitunsgprogramm mal ein bißchen herumgespielt und umgebaut.
    Verzeiht es mir, wenn nicht alles haargenau passt, sind halt nur ein Entwürfe. Es interessiert uns nur, ob die Änderungen grundsätzlich möglich wären.


    Nr.1:

    ImageShack - Hosting :: eg3tm4.jpg

    ImageShack - Hosting :: og3ed4.jpg

    Vorteil wäre hier, dass die Flure besser genutzt werden könnten. Auch den Kamin mit Ofenvorrichtung könnte man besser unterbringen. Die Frage ist, obs mit der Treppe so hinhaut.


    Nr.2

    ImageShack - Hosting :: eg5ga9.jpg

    ImageShack - Hosting :: og5sa4.jpg

    Vorteile wären wieder die Flure, der HWR wäre größer, sowie die rechteckigen Räume im OG. Wieder die Frage, obs mit der Treppe hinhaut mit nur eine 1/4-Drehung oben. Zudem habe ich im OG ein bißchen Decke über der Treppe bei den beiden Fenstern eingeplant, um dort zu den Fenster hingehen zu können. Frage ist, ob man sich beim hochsteigen der Treppe den Kopf stößt.


    Nr. 3

    ImageShack - Hosting :: eg4ur9.jpg

    ImageShack - Hosting :: og4ob0.jpg

    Vorteile wie vorher, nur noch größerer Flur im OG. Frage ist, ob der Aufstieg mit einer geraden Treppe, die z.B. am Anfang im EG noch eine 1/4-Drehung machen könnte, nicht zu steil wäre. Auch hier evtl. das Problem mit dem Kopf stoßen beim hochgehen.


    Wie gesagt, wir sind keine Experten, haben nur mal ein bißchen rumprobiert. Ich hoffe, ihr könnt uns Tips geben was gut/schlecht ist, und was geht/nicht geht.
     
  2. GiBi

    GiBi

    Benutzer
    Registriert seit:
    31. Oktober 2008
    Beiträge:
    22
    Zustimmungen:
    0
    Frage:
    Warum trennt ihr Küche und Wohnraum und zwar in einer Art, dass die Treppe je nach Variante als gebautes Hindernis funktioniert?

    Die Form des Hauses ist so, dass man eine 'Enfilade' der Räume dahinter vermutete (alle Räume hintereinander uber eine mittige Tür miteinander verbunden und über einen dahinter liegenden Gang erschlossen), oder aber eine Symmetrie, die auch räumlich nachvollziehbar. Warum ist Innen und Aussen derart verschieden?

    Dieser Haustyp ist aus der Reduktion der 'deutschen Villa' entstanden.
    Typ eins dünkt mich ein Flickwerk im OG. Am besten dünkt mich Typ 3 im OG, obwohl ich den langweilig finde und im Erdgeschoss unklar, wie soll die Erschliessung funktionieren?? ihr kommt von der Seite ins Haus, nicht von der Rückseite, das wär total viel weniger umständlich und würde Klarheit schaffen.

    Die Treppe in der Mitte soll die Optimierung der Verkehrsflächen im OG bringen.. ist aber in dieser Art wenig logisch, das heisst, es gibt andere Grundformen, die diesem Ziel mehr entsprechen.

    Tschuldigung, dass ich nicht so begeistert bin. Weiss, dass Bauen Existenzkrisen verursacht und bin dabei, Euch weiter zu verunsichern, tut mir leid..
     
    Zuletzt bearbeitet: 31. Oktober 2008
  3. Nebel

    Nebel

    Benutzer
    Registriert seit:
    12. November 2008
    Beiträge:
    26
    Zustimmungen:
    0
    Hi,
    leider kann man sich anhand eines Grundrisses nur schwer vorstellen was besser ist. Wir hatten so ein Programm mit dem man das ganze in 3D sehen konnte. Oft ist es so dass einem ein Grundriss mehr zusagt wenn man virtuell durch die Räume gehen kann, probiert das erst mal aus.
     
  4. Christiane

    Christiane

    Neuer Benutzer
    Registriert seit:
    8. Juni 2008
    Beiträge:
    18
    Zustimmungen:
    0
    Hi,
    die Grundrisse sind zwar noch sehr überschaubar, aber auch ich bevorzuge 3D Programme, denn damit lässt es sich einfach viel besser arbeiten ;)
     

Diese Seite empfehlen