1. Politik-Forum.ch - Das grösste interaktive Politik-Forum der Schweiz!
  2. Politik-Forum.ch - Über 3.400 Politikinteressierte Benutzer
  3. Politik-Forum.ch - Über 6.600 Themen und 304.200 Beiträge

Mit Passivhaus wirklich unabhängig?

Kann man sich mit einem Passivhaus gänzlich von externer Enegieversorgung unabhängig machen?

Dieses Thema im Forum "Heizung / Klima" wurde erstellt von Carli08, 29. Juni 2012.

Mit Passivhaus wirklich unabhängig? 4.7 5 3votes
4.7/5, 3 Bewertungen

  1. Carli08

    Carli08

    Neuer Benutzer
    Registriert seit:
    29. Juni 2012
    Beiträge:
    2
    Zustimmungen:
    0
    Kann man sich mit einem Passivhaus gänzlich von externer Enegieversorgung unabhängig machen? Reicht der Ertrag der Photovoltaikanlage wirklich aus, um den normalen Strom- und Wärmeenergiebedarf selbst zu decken?
     
  2. eggerhd

    eggerhd

    Neuer Benutzer
    Registriert seit:
    30. Juni 2012
    Beiträge:
    1
    Zustimmungen:
    0
    AW: Mit Passivhaus wirklich unabhängig von externer Energieversorgung leben?

    Hallo Carli08
    Die Frage kann man so nicht mit "ja" beantworten. Ohne externe Energieversorgung geht es nicht. Es ist aber ein Geben und Nehmen. Ein Passivhaus braucht mindestens nur so viel Energie (für Heizung, Lüftung, Elektro) als es selber mittels Solaranlage, Photovoltaik etz. herstellt.
    Aber es braucht aber für das „Geben und Nehmen" – so als Zwischenspeicher - die öffentlichen Netze.
    In diesem Sinne
    HDE
     
  3. HB-F MODERATOR

    HB-F MODERATOR Moderator

    Top Benutzer
    Registriert seit:
    4. September 2009
    Beiträge:
    778
    Zustimmungen:
    1
    AW: Mit Passivhaus wirklich unabhängig von externer Energieversorgung leben?

    Strom aus einer Fotovoltaikanlage alleine reicht nicht aus.
    Die Wärmeverluste werden beim Passivhaus derart stark verringert, dass eine herkömmliche Heizung nicht mehr erforderlich ist. Der Heizwärmebedarf wird so berechnet/geplant (Gebäudehülle, Fenster, Lüftungswärmeverluste), dass eine noch erforderliche kleine "Restheizung" dann leicht über eine Nacherwärmung der Zuluft zugeführt werden kann, wenn die maximale Heizlast weniger als 10 W/m² (Wohnfläche) beträgt.

    Das "Passiv" im Passivhaus bezieht sich also mehr auf die Heizwärmeerzeugung. Selbst, wenn das Haus keine "normale" Heizung mehr braucht, wird man Strom für Verbraucher benötigen, für Leuchten, Küchengeräte, Unterhaltungselektronik... Diese Geräte müssen vom Stromverbrauch und mehr noch durch das Nutzerverhalten in das Passivhausschema passen.

    Der Stromverbrauch dieser Geräte sollte, um an Ihre Frage anzuknüpfen, nicht höher als der Ertrag der Fotovoltaikanlage sein, das ist in Mitteleuropa eigentlich nicht durchgehend zu erreichen.
     
  4. Karl-Steffen

    Karl-Steffen

    Erfahrener Benutzer
    Registriert seit:
    17. Februar 2014
    Beiträge:
    141
    Zustimmungen:
    2
    Bei einem Passivhaus geht es nicht ohne Strom. Auch wenn es keine Heizung gibt, ist der Strom erforderlich. Dieser kostet ja auch einiges an Franken.

    Es wird zwar immer so angepriesen, aber hier sind auch wirklich alle Kosten zu betrachten. Alles andere ist zu kurz gedacht.
     
  5. Robert

    Robert

    Erfahrener Benutzer
    Registriert seit:
    18. Februar 2014
    Beiträge:
    119
    Zustimmungen:
    2
    Klar, es wird Strom benötigt, aber so ein Passivhaus besitzt schon einige Vorteile. Der Heizungsbedarf ist gleich null. Der Strom wird nur für den Komfort gebraucht.
     
  6. Urs1988

    Urs1988

    Benutzer
    Registriert seit:
    21. November 2014
    Beiträge:
    73
    Zustimmungen:
    1
    Geschlecht:
    männlich
    Das sehe ich anders, sondern es ist schon eine Heizquelle vorhanden und kann bei Bedarf verwendet werden. Mitunter wird hier oft etwas verbreitet, was nicht so ganz stimmt. Das ist ja auch klar, es geht um Verkauf.
     
  7. Richard

    Richard

    Erfahrener Benutzer
    Registriert seit:
    7. Februar 2014
    Beiträge:
    155
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Lugano
    Das kann ich bestätigen, wenn ich die Werbung für ein Passivhaus lese. Einige Anbieter werben hier, es geht alles ohne Strom. Das ist für mich natürlich Quatsch. Der Strom wird überall benötigt und das auch in einem Passivhaus.
     

Diese Seite empfehlen