1. Politik-Forum.ch - Das grösste interaktive Politik-Forum der Schweiz!
  2. Politik-Forum.ch - Über 3.400 Politikinteressierte Benutzer
  3. Politik-Forum.ch - Über 6.600 Themen und 304.200 Beiträge

Monobeton bei Bodenisolation?

Gibt es hier eine einfachere Variante, die dennoch ausreichend sicher bezüglich Schimmelbildung ist?

Dieses Thema im Forum "Dämmung / Isolation" wurde erstellt von Kaffeebart, 23. Oktober 2015.

  1. Kaffeebart

    Kaffeebart

    Benutzer
    Registriert seit:
    16. Juni 2015
    Beiträge:
    23
    Zustimmungen:
    0
    Geschlecht:
    männlich
    Hallo

    wir wollen mit einem GU bauen und sind nun in den letzten Zügen des Werkvertrages.
    Das UG ist mit Betonwänden und Boden geplant. UG ungedämmt - gegen EG ist eine entsprechende Dämmung eingeplant.
    Im UG befinden sich zwei Räume, die später als Hobbyrum Nutzing finden sollen. Diese lassen wir von Beginn 10cm abgesetzt ausführen, sodass wir hier später selber eine Dämmung auf Boden und Wände anbringen können.

    Gemäss Baubeschrieb ist der Boden im UG komplett als Monobeton ausgeführt. Nun habe ich den Tipp bekommen, dass der Schritt zum glatten Monobeton eigentlich nicht nötig wäre, wenn man hinterher ohnehin noch eine Dämmung drauf legt. Unser Architekt meint aber es sei für die Dampfbremse nicht so toll, wenn man den Boden nicht abschleift. - Wie seht ihr das ?

    Der Aufbau für die Bodendämmung, das einzige was ich bisher gefunden habe ist: Dampfbremse (Folie mindestens 1.2mm dick) Isolation, Estrich (hinterher soll ein Teppich drauf)
    Gibt es hier eine einfachere Variante, die dennoch ausreichend sicher bezüglich Schimmelbildung ist?

    Wie muss ich die Wanddämmung ausführen (möglichst einfach) - dazu habe ich leider noch gar keine gescheiten Anleitungen gefunden.
     
  2. Mattia

    Mattia

    Erfahrener Benutzer
    Registriert seit:
    9. Februar 2014
    Beiträge:
    120
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Schaffhausen
    Wir haben diesen Monobeton in einer Tiefgarage verlegt. Das ist aber schon einige Jahre her. Der wurde in einem Arbeitsgang aufgetragen und geglättet. Das war es dann und dieser Boden bleibt so. Der ist relativ robust.
     
  3. Marcel

    Marcel

    Erfahrener Benutzer
    Registriert seit:
    11. April 2014
    Beiträge:
    134
    Zustimmungen:
    0
    Geschlecht:
    männlich
    Hi Kaffeebart,


    Diese Dämmung, die du beschreibst, ist doch okay. Einfacher würde ich das nicht machen. Die Folie ist in Ordnung und Schimmel bildet sich doch nur, wenn es Feuchtigkeit gibt. Das musst du ausschließen.

    BG
     
  4. Kaffeebart

    Kaffeebart

    Benutzer
    Registriert seit:
    16. Juni 2015
    Beiträge:
    23
    Zustimmungen:
    0
    Geschlecht:
    männlich
    Hallo Marcel,
    danke für deinen Beitrag.
    Ichhabe irgendwie Respekt vor der Dampfbremse. - Keine Ahnung wieso .. aber da gibt es scheinbar einiges zu beachten, dass die korrekt verlegt ist.
    Daher war die Frage, ob es eine einfacherere Möglichkeit gibt, die aber genauso gut schützt.
    Bei Wänden wären das zum Beispiel Kalziumsilikatplatten. - Nur leider sind die dann gleich sehr viel teurer.
     
  5. Ricardo

    Ricardo

    Erfahrener Benutzer
    Registriert seit:
    28. Februar 2014
    Beiträge:
    121
    Zustimmungen:
    2
    Das stimmt und diese Platten sind echt teuer. Vor der Dampfbremse brauchst du keinen Respekt zu haben. Setze das einfach so um, wie vorgeschlagen. Dann kann nichts schief gehen.
     
    Kaffeebart gefällt das.
  6. herrmann

    herrmann

    Erfahrener Benutzer
    Registriert seit:
    13. Juni 2014
    Beiträge:
    102
    Zustimmungen:
    1
    Geschlecht:
    männlich
    Ort:
    Basel
    Nichts schief gehen, das kann ich nicht so behaupten. Bei uns wurden auch Fehler mit der Dämmung begangen. Immer ein feuchter Keller und wahrscheinlich war der Estrich noch nicht trocken. Ich bin jetzt dabei den Fehler zu finden.
     
    Kaffeebart gefällt das.

Diese Seite empfehlen