1. Politik-Forum.ch - Das grösste interaktive Politik-Forum der Schweiz!
  2. Politik-Forum.ch - Über 3.400 Politikinteressierte Benutzer
  3. Politik-Forum.ch - Über 6.600 Themen und 304.200 Beiträge

Ölheizung durch Pelletsheizung ersetzen?

Wer kann uns weiterhelfen, insbesondere dabei was die Vor- und Nachteile einer Pelletheizung sind?

Dieses Thema im Forum "Heizung / Klima" wurde erstellt von rizz, 4. März 2012.

Ölheizung durch Pelletsheizung ersetzen? 4.3 5 3votes
4.3/5, 3 Bewertungen

  1. rizz

    rizz

    Neuer Benutzer
    Registriert seit:
    4. März 2012
    Beiträge:
    1
    Zustimmungen:
    0
    Hallo

    Wir müssen unsere Ölheizung ersetzen. Da der Betrieb einer Pelletsheizung gemäss unseren Informationen sehr einfach ist tendieren wir eben zu einer Pelletsheizung.

    Wer kann uns weiterhelfen insbesondere darüber was die Vor- und Nachteile einer Pelletsheitung sind?
    Oder gibt es noch bessere/günstigere Alternativen?

    Danke für Eure Hilfe
     
  2. Dämmunsinn

    Dämmunsinn

    Benutzer
    Registriert seit:
    5. April 2009
    Beiträge:
    44
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Bern
    AW: Ölheizung durch Pelletsheizung ersetzen?

    Hallo Rizz

    Meine Meinung zum günstig heizen! öl, wahr,ist und wird auch in Zukunft das günstigste sein!
    Ich habe auch an einer Pelletsheizung rumstudiert. Und habe mich wieder für öl entschieden. Pellets wären zu teuer worden!

    En Gruess vom dämmunsinn
     
  3. HB-F MODERATOR

    HB-F MODERATOR Moderator

    Top Benutzer
    Registriert seit:
    4. September 2009
    Beiträge:
    778
    Zustimmungen:
    1
    AW: Ölheizung durch Pelletsheizung ersetzen?

    Hallo rizz,

    eine Umstellung von Öl auf Pellets ist technisch recht einfach, da Sie - nach Entfernen des Öltanks - schon einen Lagerraum für die Pellets haben. Man müsste allerdings einen Schrägboden einbauen und evtl. den Lagerraum verkleinern.
    Pro Kilowatt Heizlast werden 0,9 Kubikmeter Lagerraum benötigt (da wäre eine Wärmebedarfsberechnung angebracht, um die notwendige Menge an Pellets für eine Heizperiode zu ermitteln).

    Die Funktion der Pelletsheizung selbst ist auch nicht gewöhnungsbedürftig, ist wie bei Öl und Gas: Automatische Zündung, automatische Steuerung, benötigt auch nicht mehr Platz.

    Alle 5 bis 15 Wochen muss der Aschekasten entleert werden; hängt vom Verbrauch ab. Die Asche kann man in den Hausmüll geben oder gegebenenfalls unter den Kompost mischen.

    Wenn Sie, um auf den Kosten-Einwand des Benutzers Dämmunsinn einzugehen, Berechnungen zum Vergleich anstellen möchten:
    In 1 kg Pellets sind 5 kWh Energie enthalten. Dies entspricht etwa 0,5 l Heizöl.
    Die Kosten für die Zentralheizung selbst sind fast doppelt so hoch wie bei Öl- oder Gaskesseln. Ob die geringeren Brennstoffkosten die hohen Anschaffungskosten ausgleichen könnten, muss berechnet werden.
     
  4. Karl-Steffen

    Karl-Steffen

    Erfahrener Benutzer
    Registriert seit:
    17. Februar 2014
    Beiträge:
    141
    Zustimmungen:
    2
    Ich bin auch auf diese Frage gestoßen und möchte auch unsere Ölheizung austauschen. Die ist schon in die Jahre gekommen und hier muss etwas neues her. So interessiere mich für eine Pelletheizung. Die Anschaffung ist natürlich höher, aber ich denke, über die lange Nutzungsdauer rechnet sich das.
     
  5. herrmann

    herrmann

    Erfahrener Benutzer
    Registriert seit:
    13. Juni 2014
    Beiträge:
    102
    Zustimmungen:
    1
    Geschlecht:
    männlich
    Ort:
    Basel
    Wir haben kombiniert mit einer Pelletheizung und Solarmodulen. Das macht sich wirklich gut. Mit der Holzheizung haben wir auch keine Probleme und das Holz bekomme ich vor Ort. In der kommenden Woche bekomme ich einen Kamin und dann kann der Winter kommen.


    Ich bin fest überzeugt, hier müssen verschieden Varianten greifen.
     
  6. Robert

    Robert

    Erfahrener Benutzer
    Registriert seit:
    18. Februar 2014
    Beiträge:
    119
    Zustimmungen:
    2
    Also ohne Wenn und Aber, ich tendiere stark zu einer Pelletheizung. Die Anschaffungskosten ist das eine, aber der Nutzwert ist auf Dauer viel höher als bei Öl. Dieser Ölpreis wird auf Dauer nicht so niedrig bleiben, da bin ich mir sicher. Also jetzt umsteigen als später.
     
  7. Urs1988

    Urs1988

    Benutzer
    Registriert seit:
    21. November 2014
    Beiträge:
    73
    Zustimmungen:
    1
    Geschlecht:
    männlich
    Ich habe das auch verglichen. Aber die Kosten der Pelletheizung liegen eben viel höher. Das hindert mich an einem Kauf. Ich könnte zwar eine neue Heizung gebrauchen, so werde ich aber noch 1 bis 2 Jahre warten.
     

Diese Seite empfehlen