1. Politik-Forum.ch - Das grösste interaktive Politik-Forum der Schweiz!
  2. Politik-Forum.ch - Über 3.400 Politikinteressierte Benutzer
  3. Politik-Forum.ch - Über 6.600 Themen und 304.200 Beiträge

Sitzplatz-Untergrund betonieren

Worauf müssen wir bei der Auftragsvergabe achten?

Dieses Thema im Forum "Aktuelles / Fragen / Feedback" wurde erstellt von joggle, 21. April 2010.

Sitzplatz-Untergrund betonieren 4.4 5 5votes
4.4/5, 5 Bewertungen

  1. joggle

    joggle

    Neuer Benutzer
    Registriert seit:
    21. April 2010
    Beiträge:
    1
    Zustimmungen:
    0
    Hallo!

    Wir haben einen etwa 4x8m grossen Sitzplatz direkt am Haus. Nach einigen Jahren hat sich nun der Boden (Verbundsteine) an den Seiten etwas gesenkt. Wir haben uns deshalb überlegt, die Verbundsteine zu entfernen, den Untergrund zu betonieren und Platten Verlegen zu lassen, sodass später evt. ein Wintergarten aufgestellt werden könnte.

    Wer kann dazu Angaben machen, worauf wir bei der Auftragsvergabe achten müssen (z.B. Wie dick sollte die Betonschicht dafür sein, braucht es einen Schutz zwischen dem Beton und der Hausfassade, wie viel könnte das ganze etwa kosten)?

    Besten Dank!
     
  2. HB-F MODERATOR

    HB-F MODERATOR Moderator

    Top Benutzer
    Registriert seit:
    4. September 2009
    Beiträge:
    778
    Zustimmungen:
    1
    Hallo,
    Die dicke der Platt ergibt sich konstruktiv aus der Bewehrung und der Betonüberdeckung (das ist die Betonschicht über den Bewehrungseisen); die Platte wird so ca. 14cm dick werden.
    Achten Sie bei der Vergabe darauf, dass die Betonplatte vor dem Verlegen der Platten abgedichtet werden muss (eine Bitumenbahn wäre gut). Die Abdichtung hat den Zweck, dass durch die Plattenfugen eindringendes Wasser nicht in die Betonplatte eindringt; das Wasser würde sonst mit der Zeit Kalkbestandteile lösen, die sich dann als weiße Flecken in den Fliesenfugen bemerkbar machen - sieht nicht schön aus und ist recht hartnäckig beim reinigen.
    Der Platenbelag muss in einem Gefälle (mind. 2%) vom Haus weg verlegt werden, damit Wasser nach außen abfließt und nicht Richtung Haus.

    Für die Preisfindung laden Sie sich am besten zwei/drei Handwerker ein, die Ihnen dann jeweils ihre Offerte unterbreiten. Auch technisches kann man so gut besprechen.
     

Diese Seite empfehlen