1. Politik-Forum.ch - Das grösste interaktive Politik-Forum der Schweiz!
  2. Politik-Forum.ch - Über 3.400 Politikinteressierte Benutzer
  3. Politik-Forum.ch - Über 6.600 Themen und 304.200 Beiträge

Sparrendach und Statik, tragende Wand ohne Bedenken einfach rausreißen?

Kann jemand uns vergewissern ob die Wand eine tragende Wand ist und ob man sie einfach rausreißen kann?

Dieses Thema im Forum "Architekten / Bauführer / Statiker" wurde erstellt von ICH, 25. Dezember 2008.

  1. ICH

    ICH Guest

    Neuer Benutzer
    Hallo,

    ich habe ein altes Haus aus den 50ern. Dieses habe ich angebaut und zwar über die ganze Länge ca. 4m breit. Das alte Sparrendach blieb bestehen und das neue Dach wurde praktisch im rechten Winkel zum alten Dach gebaut.

    Das alte Haus hatte eine Grundfläche von ca. 7 x 8 m. Der First läuft praktisch über die 7 m.

    Wir wollten jetzt eine Wand im og wegreissen und sind uns nicht sicher ob das eine tragende Wand ist. Es ist eine Wand ähnlich Fachwerk, die mit Steinen aufgefüllt wurde. Sie verläuft quer zum First und im EG und KG verläuft auch eine Wand an gleicher Stelle. Aber die Wand im EG verläuft nur bis zur Hälfte das Hauses, also steht die Wand im OG, die wir wegreissen wollen, eh schon zur Hälfte in der "Luft".

    Ist es nun eher wahrscheinlich oder unwahrscheinlich, dass das Dach hier getragen wird?

    Können wir die Wand bedenkenlos entfernen?

    Hoffe, dass sich jemand mit meiner Ausführung auskennt und antwortet.

    Vielen Dank
     
  2. BauLine

    BauLine

    Benutzer
    Registriert seit:
    25. September 2008
    Beiträge:
    44
    Zustimmungen:
    0
    Hallo, es wäre vermutlich einfacher zu antworten, wenn man wüsste, wo das Haus steht und die passenden Grundrisse bzw. Bilder davon sehen könnte. Meinst Du nicht auch?
     
  3. GiBi

    GiBi

    Benutzer
    Registriert seit:
    31. Oktober 2008
    Beiträge:
    22
    Zustimmungen:
    0
    normalerweise wird ein haus durch die gewohnheit zusammengehalten :)

    also, so vom schiff aus, ohne genaueres zu wissen und ohne gewähr..
    das problem ist nun ja schon ältlichen datums, aber nur so zum spass, grins

    würde mir mal den firstbalken ansehen wollen. 7 m ist ja nun keine gewaltige spannweite. wenn der Balken min. 35 cm erreicht, in der höhe, dann ist anzunehmen, dass er tragen sollte. aber einen lieben netten inscheniör zu fragen kostet ein abendessen..

    abber. wird der neue querfirst nun an den alten hauptbalken angehängt?

    GiBi
     

Diese Seite empfehlen