1. Politik-Forum.ch - Das grösste interaktive Politik-Forum der Schweiz!
  2. Politik-Forum.ch - Über 3.400 Politikinteressierte Benutzer
  3. Politik-Forum.ch - Über 6.600 Themen und 304.200 Beiträge

Stockwerkeigentum

Wie kann man einen Stockwerkeigentümer aus der Stockwerkeigentumsgemeinschaft ausschliessen?

Dieses Thema im Forum "Aktuelles / Fragen / Feedback" wurde erstellt von Eigentümer, 11. April 2011.

Stockwerkeigentum 4.6 5 5votes
4.6/5, 5 Bewertungen

  1. Eigentümer

    Eigentümer

    Neuer Benutzer
    Registriert seit:
    11. April 2011
    Beiträge:
    1
    Zustimmungen:
    0
    Hallo zusammen


    Mit welchen Argumenten kann man einen Stockwerkeigentümer aus der
    Stockwerkeigentumsgemeinschaft ausschliessen?

    Unsere Eigentumswohnungen wurden von einer Genossenschaft an eine
    GU in Auftrag gegeben. Die Wohnungen weisen fatale Mängel au! Wir Eigentümer sind mit Hilfe eines Anwaltes daran, diese Mängel einzuklagen.
    Der Präsident der Genossenschaft ist Eigentümer eine Wohnung in unserem
    Komplex. Er hat sich auf die Seite der GU geschlagen und wirft uns ab-
    sichtlich Knüpel zwischen die Beine, damit wir die Lust verlieren für unsere
    Rechte zu kämpfen. u.a. werden kaufvertragliche Abmachungen nicht ein-
    gehalten sowie SIA Normen werden auch nicht eingehalten (Sind mit 2 un-
    abhängigen Berichten bewiesen)

    Kann man diesen Eigentümer aus der Eigentümergemeinschaft ausschliessen?
     
  2. HB-F MODERATOR

    HB-F MODERATOR Moderator

    Top Benutzer
    Registriert seit:
    4. September 2009
    Beiträge:
    778
    Zustimmungen:
    1
    AW: Stockwerkeigentum

    Hallo Eigentümer,
    Die Stockwerkeigentümer bilden von Gesetzes wegen eine Gemeinschaft; Entscheidungen z.B. über die Aufhebung von Stockwerkeigentum können nur durch die übereinstimmende Willenserklärung aller Stockwerkeigentümer beschlossen werden.

    Wenn Sie den missliebigen Eigentümer aus der Gemeinschaft ausschliessen könnten, hätte das auf die Mängelrüge(n) bzw. Behebung der bereits festgestellten Mängel keinen Einfluss.
    Die entsprechenden Mängelrechte liegen nämlich nicht bei der Gemeinschaft. Der einzelne Stockwerkeigentümer kann seine Mängelrechte auch in Bezug auf gemeinschaftliche Teile ausüben.
    Ein gemeinsames, geschlossenes Vorgehen der Stockwerkeigentümer ist aber empfehlenswert. Sie können also gemeinsam mit allen willigen Eigentümern (ohne den Quertreiber) gegen die Mängel vorgehen - dies ist aber nur möglich, wenn hinsichtlich der Mängelrechte identische Verträge vorliegen, insbesondere auch hinsichtlich der Rügefrist.

    Jeder Stockwerkeigentümer untersteht einer generellen Pflicht zur Rücksichtnahme gegenüber den übrigen Eigentümern der Gemeinschaft und darf durch sein Verhalten nicht andere Stockwerkeigentümer in der Ausübung ihrer Rechte beeinträchtigen.
    Da der genannte Stockwerkeigentümer aber Ihren Rechten nicht im Wege steht, gibt es eigentlich keinen Grund, rechtliche Wege zum Ausschluss des Eigentümers zu beschreiten.
     

Diese Seite empfehlen