1. Politik-Forum.ch - Das grösste interaktive Politik-Forum der Schweiz!
  2. Politik-Forum.ch - Über 3.400 Politikinteressierte Benutzer
  3. Politik-Forum.ch - Über 6.600 Themen und 304.200 Beiträge

Warmwasserleitung, selbstregelnde Heizbänder, Zirkulationsregler

Wer kennt sich mit Zirkulationsreglern zum Sparen von Wasser und Energie in Einfamilienhäusern aus?

Dieses Thema im Forum "Sanitär / Bad / WC / Waschen" wurde erstellt von sleezy, 25. Oktober 2012.

  1. sleezy

    sleezy

    Neuer Benutzer
    Registriert seit:
    25. Oktober 2012
    Beiträge:
    1
    Zustimmungen:
    0
    Hallo zusammen

    Folgendes Problem:

    Ich plane momentan ein EFH (Einfamilienhaus) mit 3 Stockwerke; Untergeschoss, Erdgeschoss und Obergeschoss.
    Den Wassererwärmer habe ich im Technikraum platziert.
    Zwei Steigleitungen sind in der Nähe vom Technikraum, (ca. 5m)
    Jedoch brauche ich noch ein Warmwasseranschluss für die Küche, die ca. 8m entfernt ist vom Wassererwärmer.

    Muss ich da echt die Warmwasserleitung entweder mit Heizband oder Zirkulation unterhalten?
    Oder kann ich nicht darauf verzichten?

    Besten Dank!
     
  2. HB-F MODERATOR

    HB-F MODERATOR Moderator

    Top Benutzer
    Registriert seit:
    4. September 2009
    Beiträge:
    778
    Zustimmungen:
    1
    AW: Warmwasser Ausstosszeit

    Damit die Entnahme von Warmwasser nicht zu lange dauert, sollten Sie eine Pumpe einplanen; gerade in der Küche ist man auf schnell verfügbares warmes Wasser angewiesen. Die Warmwasserleitungen müssen selbstredend gedämmt werden.
    Heizbänder werden vorwiegend zur Frostfreihaltung von Rohrleitungen eingesetzt; warum Sie nach der Notwendigkeit eines Heizbandes in Zusammenhang mit der 8m entfernten Küche fragen, erschliesst sich mir nicht. Da kann ich jetzt leider nichts zu sagen.
    Aber vielleicht hat Heizband in der Schweiz eine andere Bedeutung als in Deutschland.
     
  3. seiler

    seiler

    Erfahrener Benutzer
    Registriert seit:
    6. Februar 2014
    Beiträge:
    166
    Zustimmungen:
    2
    Wir haben vom Typ her ein ähnliches Haus und ich stand auch vor der Frage mit dem Warmwasser. Wir haben uns dann auch entschlossen, eine Zirkulationspumpe einzubauen. Gerade in der Küche wird schnell warmes Wasser benötigt. Ohne Pumpe würden wir zu lange auf warmes Wasser warten. Alle Rohre wurden auch isoliert, damit der Wärmeverlust gering ist.
     
  4. Nina

    Nina

    Erfahrener Benutzer
    Registriert seit:
    11. Februar 2014
    Beiträge:
    134
    Zustimmungen:
    1
    Also so ein Heizband, dass ich bei uns auch unbekannt. Wir haben auch eine Pumpe eingebaut und das funktioniert einwandfrei. Unsere Küche ist sogar 10 m entfernt und hier gibt es keine Probleme.
     
  5. Dario

    Dario

    Erfahrener Benutzer
    Registriert seit:
    21. Februar 2014
    Beiträge:
    113
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Bern
    Hallo,

    Das sind gute Aussichten, denn ich bi auch bei solch einer Planung. Dass eine Pumpe eingebaut werden muss, das ist mir schon klar. Obwohl so ein Heizband lag erst auch auf meinem Fokus.

    Gut, unsere Küche ist nur etwa 6 Meter entfernt.
     
  6. Richard

    Richard

    Erfahrener Benutzer
    Registriert seit:
    7. Februar 2014
    Beiträge:
    155
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Lugano
    Ich kenne diese selbstregelnde Heizbänder und diese haben wir in großen Immobilien eingebaut. Sie werden unterhalb der Dämmung eingebaut und die Aufgabe ist es, den Wärmeverlust des Wassers auszugleichen. Das macht sich schon in großen Häusern gut bemerkbar.
     
  7. Luca

    Luca

    Erfahrener Benutzer
    Registriert seit:
    8. Februar 2014
    Beiträge:
    133
    Zustimmungen:
    1
    Ort:
    Biel
    Auf dieser Entfernung von 8 Metern ist eine Pumpe erforderlich. Der Weg des Warmwassers ist einfach zu lang. Gerade im Winter muss das warme Wasser schnell fliessen. So habe ich auch alle Warmwasser- und Heizungsrohre isoliert. Das bringt auch etwas.
     

Diese Seite empfehlen