1. Politik-Forum.ch - Das grösste interaktive Politik-Forum der Schweiz!
  2. Politik-Forum.ch - Über 3.400 Politikinteressierte Benutzer
  3. Politik-Forum.ch - Über 6.600 Themen und 304.200 Beiträge

Wie montiert man eine Werkbank in die Garage?

Muss ich bei der Montage einer Werkbank in die unbeheizte aber isolierte Garage die Wärmebrücke erhalten?

Dieses Thema im Forum "Maurer / Maler / Gipser / Elektriker" wurde erstellt von netfrog, 13. Januar 2015.

Wie montiert man eine Werkbank in die Garage? 5 5 3votes
5/5, 3 Bewertungen

  1. netfrog

    netfrog

    Neuer Benutzer
    Registriert seit:
    13. Januar 2015
    Beiträge:
    2
    Zustimmungen:
    0
    Geschlecht:
    männlich
    Hallo

    Ich möchte eine Holzplatte (2m x 0.6m) als Werkbank mit Winkel an die Garagenwand montieren. Nun hat die betreffende Wand aber eine 20cm dicke Dämmung (Wand zum Haus) und da ist (für mich) das Problem.
    Klar ist mir mal, dass ich bis auf die Mauer muss, ich habe aber diverse Male von Wärmebrücken gelesen.
    Ist das nötig in einer unbeheizten, aber isolierten Garage?
    Was haltet ihr vom Fischer Thermax System? Reichen diese mit den Winkeln oder muss trotzdem noch mit Balken in der Vertikalen abgestützt werden?
    Danke und Gruss
     
  2. Roman

    Roman

    Erfahrener Benutzer
    Registriert seit:
    19. April 2014
    Beiträge:
    124
    Zustimmungen:
    0
    Geschlecht:
    männlich
    Ort:
    Biel
    Servus Netfrog,

    Das kommt jetzt darauf an, was du auf dieser Holzplatte unterbringen möchtest, ich meine ob das Gewicht hat. Ich habe mit dem System Fischer Thermax meine Markise befestigt. Ich finde das System ausgesprochen gut. Die Winkel können schon einiges ab.

    Aber ich würde an deiner Stelle auf ein Untergerüst einbauen, dann hast du einfach keine Probleme und kannst die Platte auch mehr belasten.

    Viel Spaß bei der Arbeit.
     
  3. bastian

    bastian

    Benutzer
    Registriert seit:
    13. Mai 2014
    Beiträge:
    97
    Zustimmungen:
    0
    Geschlecht:
    männlich
    Das denke ich auch, mit einem Unterbau bist du alle Sorgen los. Das Anbringen der Winkel ist dafür dann nicht mehr zwingend erforderlich und du zerstörst eventuelle nicht die Wärmedämmung, wenn vorhanden.
     
  4. seiler

    seiler

    Erfahrener Benutzer
    Registriert seit:
    6. Februar 2014
    Beiträge:
    166
    Zustimmungen:
    2
    Sehr viel und damit kann ich viel kombinieren. Das Abstandsmontagesystem ist einfach zu handhaben und verleiht auch Stabilität. Aber für die Werkbank ist dieses Fischer System noch nicht gut geeignet. Baue dir was Massives unter und es gibt keine Probleme.
     
  5. Kurt1985

    Kurt1985

    Erfahrener Benutzer
    Registriert seit:
    6. Februar 2014
    Beiträge:
    167
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Davos
    Das stimmt das Fischer System ist gut und hier ist das alles universell einsetzbar.

    Aber was der netfrog vorhat, hier würde ich anders vorgehen. Damit das alles stabil ist, da würde ich aus Holz einen Unterbau errichten. Der Vorteil ist hier, es braucht nichts an der Wand geschraubt werden. Damit bleibt die Dämmung heil, was ich sehr wichtig finde.
     
  6. herrmann

    herrmann

    Erfahrener Benutzer
    Registriert seit:
    13. Juni 2014
    Beiträge:
    102
    Zustimmungen:
    1
    Geschlecht:
    männlich
    Ort:
    Basel
    Das mit dem Brett und das mit den Winkeln, das ist doch nichts ganzes und nichts halbes. Hier muss eine richtige Werkbank in die Garage rein. Möchtest du das selber bauen, dann mit Massivholz und einen richtigen Unterbau. Das kann ich nur empfehlen.
     
  7. netfrog

    netfrog

    Neuer Benutzer
    Registriert seit:
    13. Januar 2015
    Beiträge:
    2
    Zustimmungen:
    0
    Geschlecht:
    männlich
    Ist erledigt, danke. Mit Winkeln und Unterbau. Hält super, wackelt nichts.
     

Diese Seite empfehlen